ELBRIDGE

Direkte Anbindung an die Produktkonfiguratoren der Industrie

Die Digitalisierung des Vertriebs stellt zunehmend steigende Anforderungen an die Standardisierung von Datenstrukturen. Für die Branchenteilnehmer sind Faktoren wie die Datenqualität und saubere Datenstrukturen heute von Bedeutung. ELBRIDGE ist der Standard, mit dem sich das umsetzen lässt und der dabei hilft, eine hohe Prozesskosteneffizienz zu erreichen.

Was ist ELBRIDGE?

ELBRIDGE ist ein Standard für die direkte Anbindung von Großhandelsshops an Produktkonfiguratoren. Die Industrie setzt auf ELBRIDGE, um von der technischen Standardisierung des Produktauswahlprozesses zu profitieren. Für die Entwicklung von ELBRIDGE zeichnet die ETIM Deutschland verantwortlich, die sich als Initiative der Standardisierung des elektronischen Austauschs von Produktdaten verschrieben hat. Sie konzentriert sich insbesondere auf die Elektrotechnik und verwandte Branchen.

Grundsätzlich baut ELBRIDGE auf die bereits in der Branche vorhandenen Standards auf. Die Schnittstelle unterstützt dabei konzeptionell drei unterschiedliche Anwendungsfälle von Konfiguratoren:

• Zusammenstellung von Standardartikeln
• Individualisierung von Standardartikeln
• Anfertigung nach Maßangaben oder speziellen Auslegungen

Der Prozessstart erfolgt entweder in der Industrie oder im Shopsystem des Großhandels. In letzterem Fall wählt der Handwerker im Großhandel ein Produkt aus unter Rückgriff auf den Konfigurator des jeweiligen Industrieunternehmens. Der Vorteil besteht in der Übernahme einer Konfiguration in den Warenkorb des Großhandelsshops.

Erfolgt der Prozessstart in der Industrie, kommuniziert der Handwerker nicht direkt mit dem Großhandel. Stattdessen übergibt der Konfigurator das Ergebnis der Auswahl über ein Interface an ein Shopsystem beim Großhändler. Der Anwender muss sich also vor Nutzung des Konfigurators nicht in den Großhandelsshop begeben.

Welche ELBRIDGE Versionen gibt es, und worin unterscheiden sie sich?

Die ELBRIDGE-Schnittstelle ist in den beiden Versionen 1.0 und 2.0 verfügbar. Sie unterstützen jeweils ein anderes Szenario für den Konfigurationsprozess.

In der Version ELBRIDGE 1.0 ist der Handwerker im Großhandelsshop angemeldet und greift von dort aus auf den Konfigurator der Industrie zurück. Dazu kann eine zusätzliche Anmeldung am Konfigurator erforderlich sein. Der Handwerker führt dann seine Konfiguration durch und springt nach Abschluss zurück in den Großhandelsshop. Dabei erfolgt auch die Übermittlung seines Konfigurationsergebnisses, das er im weiteren Bestellprozess verwenden kann.

Seit dem 01.07.2020 ist mit der Version ELBRIDGE 2.0 ein zusätzliches Anwendungsszenario verfügbar. Dabei ruft der Handwerker den Konfigurator direkt über die Website der Industrie auf. Er führt seine Konfiguration durch und wählt über ein Interface danach den gewünschten Großhändler aus. Dabei erfolgt auch eine anonyme Übergabe der Konfigurationsdaten. Hat sich der Handwerker für einen Großhändler entschieden, erhält dieser die Konfigurationsergebnisse für den weiteren Bestellprozess.

Wer verwendet ELBRIDGE?

In der Industrie setzen heute zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Größe auf die ELBRIDGE-Schnittstelle. Das sind einige der Großhändler aller Branchen, die sich auf den Standard verlassen:

FAMO (Großhandel für Elektro- und Sanitärartikel)
FEGIME (Zusammenschluss mittelständischer Elektrogroßhändler)
GÄFGEN (Elektrogroßhandel)
Mosecker (Großhandelsunternehmern für Haustechnik)
Sautter (Elektrogroßhandel)
Streb (Elektrogroßhandel)

Das sind einige der Unternehmen, die auf der Seite der Hersteller zu nennen sind:

ABB (Energie- und Automationstechnik)
B.E.G. (Gebäudeautomation)
Hensel (Elektroinstallationstechnik)
Vaillant (Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnik)
WAGO (Elektrotechnik)

Was sind ETIM BMEcat und ELGATE?

Bei ETIM BMEcat handelt es sich um ein standardisiertes Katalogaustauschformat. Es basiert auf XML und verzichtet auf ein Layout. Es unterteilt sich in kaufmännische Informationen und die technisch standardisierte Beschreibung der Produkte, so wie es von der ETIM vorgesehen ist. Zu den kaufmännischen Informationen gehören zum Beispiel Preise, Bildverweise oder Logistikdaten sowie die Artikeltexte. Das Format genießt in Deutschland eine hohe Verbreitung, ein ETIM-BMEcat lässt sich problemlos an den Großhandel liefern.

Das sind einige der Elemente, die bei ETIM BMEcat wichtig sind:

• CATALOG: Enthält die Version und genau eine Sprache.
• PRODUCT: Repräsentiert ein Produkt im Katalog.
• VARIANT: Dient der Aufführung von Produktvarianten.
• BUYER: Enthält Angaben zum Katalogempfänger wie die Adresse und Kennung.
• SUPPLIER: Hier sind Adresse und Kennung des Kataloglieferanten gespeichert.

Mit ELGATE steht für autorisierte Teilnehmer aus der Elektroindustrie und dem Elektrogroßhandel ein geschlossenes Informationssystem zur Verfügung. Anhand dieses Systems lässt sich schnell beantworten, ob ein bestimmter Hersteller eine Ware liefern kann. Anfragen von Handwerkern können Verkäufer des Großhandels an die Elektronikindustrie weitergeben. Zu den Vorteilen von ELGATE gehören eine für Lieferanten und Hersteller einheitliche Benutzeroberfläche, aktuelle Datenbestände und eine Bereitstellung der Daten aus dem ERP in Echtzeit.

Was ist Open Connect?

Mit Open Connect ELBRIDGE steht ein zentrales Verzeichnis für Großhandelsshops und Konfiguratoren der Hersteller zur Verfügung. Wer als Hersteller ELBRIDGE in der Version 1.0 einsetzt und sich für das Szenario mit Start des Handwerkers im Großhandelsshop entschieden hat, kann sich direkt im Open Connect-Verzeichnisdienst eintragen. Sie hinterlegen die Einsprungsadresse und die angebotenen Konfiguratoren.

Wer hingegen ELBRIDGE 2.0 nutzt, registriert seinen Großhandelsshop als Gegenstelle für das zentrale Interface. Zum Eintrag gehört die Shopadresse. Das ist wichtig, damit der Handwerker den gewünschten Großhändler über das Interface auswählen kann. Die Registrierung ist also zwingend erforderlich, wenn der Handwerker auf der Website der Industrie starten können soll. Es können sich nur solche Großhandelsshops registrieren, die Mitglied bei ETIM oder Tochter eines Mitgliedsunternehmens sind.

Elbridge und der Apto.ONE Konfigurator

Die Produktkonfigurator-Software "Apto.ONE", ist eine Standard-Software die für verschiedene variantenreiche Produkte eingesetzt wird. Durch den modularen Aufbau der Software ist eine Anbindung an die Systeme der Großhändler per ELBRDIGE-Schnittstelle leicht zu entwickeln. Auf die jeweiligen Anforderungen der Industrie, und des anzubindenden Shopsystems, kann durch individuelle Anpassungen des Produktkonfigurator-Systems "Apto.ONE" eingegangen werden.

Zurück

Copyright 2022 confirado. Alle Rechte vorbehalten.
Wir verwenden Cookies!
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
können Sie die Cookie-Verwendung ablehnen.
Schreiben Sie uns auf WhatsApp!